Windkraft-Branche hofft auf neue Bundesregierung

Ein Windrad ragt bei Hannover aus dem morgendlichen Nebel. Foto: Julian Stratenschulte/dpa
Anzeige

HUSUM – Die Windkraftbranche verspricht sich wichtige Impulse von der am Dienstag in Schleswig-Holstein eröffneten Messe Husum Wind. «Wir haben den Tiefpunkt durchschritten», sagte der Präsident des Bundesverbandes Windenergie, Hermann Albers, am Dienstag in Husum.

Bis Ende des Jahres werde in Deutschland ein Zubau der Windkraft von voraussichtlich 2,4 Gigawatt erreicht. Von der neuen Bundesregierung fordert die Branche ein Sofortprogramm.

Die kommende Legislaturperiode biete die letzte Möglichkeit, notwendige Schritte einzuleiten, um die Klimaziele bis 2030 zu erreichen, sagte Albers. «Genehmigungen sollten nicht mehr sechs Jahre, sondern sechs Monate dauern.» Bis Freitag werden auf der Messe nach Angaben der Veranstalter bis zu 10.000 Besucher erwartet. Knapp 390 Aussteller zeigen dort ihre Erzeugnisse rund um die Windenergie und das Thema grüner Wasserstoff.

Bildquelle:

  • Windkraft: dpa
Anzeige