Trotz Pandemie und Kälte: 800 demonstrieren in München für das Recht auf Leben

Anzeige

MÜNCHEN – In München haben am Wochenende 800 Menschen für das Recht auf Leben demonstriert. Aufgerufen hatte der Verein”Stimme der Stillen e.V.” um die Sprecherin Silja Fichtner sowie  Richard Theisen und Andreas Wagner. Der Marsch soll zu einer alljährlichen festen Veranstaltung der Lebensrechtsbewegung werden.

“Trotz der Covid-bedingten Auflagen und des winterlichen Wetters hat unsere genehmigte Veranstaltung mit so vielen Teilnehmern stattfinden können”, freute sich Silja Fichtner gegenüber TheGermanZ. Und weiter: “Wir sind total überwältigt.”

Die Initiative sei entstanden, weil die Initiatoren der Überzeugung sind, dass jeder Mensch ein Recht auf Leben habe, unabhängig vom sozialem Stand, Geschlecht, Alter und Gesundheit. Fichtner: “Und niemand, kein Staat, keine Lobbygruppen, wirklich niemand hat das Recht, zu definieren, welches Leben lebenswert ist.

 

Bildquelle:

  • Marsch_fuer_das_Leben_München: Eduard Pröls
Anzeige