Tom Buhrow (ARD): “Klima in Deutschland ist rauer geworden”

NORDDEUTSCHER RUNDFUNK Tagesthemen - Tom Buhrow Tom Buhrow moderiert seit dem 1. September 2006 die "tagesthemen". © NDR/Dirk Uhlenbrock, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter NDR-Sendung bei Nennung "Bild: NDR/Dirk Uhlenbrock" (S2). NDR Presse und Information/Fotoredaktion, Tel: 040/4156-2306 oder -2305, pressefoto@ndr.de
Anzeige

ESSEN – “Das Klima in unserem Land ist gereizter und rauer geworden. Sie merken das, wenn Sie die Themen in der Tagesschau sehen, wenn Sie die Kommentarspalten in sozialen Netzwerken lesen, aber auch morgens beim Bäcker oder im Straßenverkehr. Auseinandersetzungen werden scharf geführt, Werte wie Respekt, Miteinander, Fairness und Wahrhaftigkeit sind ins Wanken geraten.” Das hat der aktuelle ARD-Chef Thom Buhrow jetzt in einem Interview gesagt. Jetzt sei die Zeit, in der sich der “unabhängige und kritische Journalismus in Deutschland beweisen” müsse.

Buhrow stellte fest: “Wir haben den Anspruch, in unseren Programmen wahrhaftig und fair zu sein. Alle Seiten zu Wort kommen zu lassen. Mit verlässlichen Informationen befähigen wir die Menschen, sich eine Meinung zu bilden und an den Debatten in unserer Gemeinschaft teilzuhaben.” Das müsse nicht immer allen gefallen. Doch wenn Journalisten wegen dieser wichtigen Arbeit bedroht würden, dann seien Grenzen überschritten.

Bildquelle:

  • Tagesthemen: wdr
Anzeige