Nach vier Tagen vergessen: Wer schreibt noch über die Enthauptung des deutschen Seglers?

Anzeige

von KLAUS KELLE

Nach vier Monaten in Geiselhaft ist ein 70-jähriger Deutscher auf den Philippinen von islamistischen Barbaren geköpft worden. Die Verantwortlichen der Terrorgruppe Abu Sayyaf veröffentlichte das gefilmte Verbrechen am Montag im Internet. So sind diese Leute. Kalt, erbarmungslos und menschenverachtend. Bei Google stellt man fest, dass die letzten Zeitungsberichte über diesen Mord vor vier Tagen erschienen sind.

Stattdessen lesen und hören und sehen wir auf allen Kanälen “Free Deniz” oder so. Der Journalist der “Welt”, der von Erdogans Schergen in eine Zelle gesperrt worden ist. Ich finde das verwerflich, was da in der Türkei passiert. Und ich bin natürlich dafür, dass dieser Mann freigelassen wird, auch wenn ich manche seiner Texte abstoßend finde und wenig mit ihm gemeinsam habe. Aber Freiheit gilt gerade auch für diejenigen, die anders denken und schreiben als ich.

Dass aber der arme Segler, der geköpft wurde, aus den Medien schon jetzt völlig verschwunden ist, finde ich skandalös – gerade im Vergleich zur medialen Aufmerksamkeit im Fall Deniz. Sind islamistischer Terror und Barbarei, zumal wenn sie uns direkt betreffen, nicht mehr wichtig?

 

 

Anzeige

Über den Autor

Klaus Kelle
Klaus Kelle, Jahrgang 1959, gehört laut Focus-online zu den „meinungsstärksten Konservativen in Deutschland“. Der gelernte Journalist ist jedoch kein Freund von Schubladen, sieht sich in manchen Themen eher als in der Wolle gefärbten Liberalen, dem vor allem die Unantastbarkeit der freien Meinungsäußerung und ein Zurückdrängen des Staates aus dem Alltag der Deutschen am Herzen liegt. Kelle absolvierte seine Ausbildung zum Redakteur beim „Westfalen-Blatt“ in Bielefeld. Seine inzwischen 30-jährige Karriere führte ihn zu Stationen wie den Medienhäusern Gruner & Jahr, Holtzbrinck, Schibsted (Norwegen) und Axel Springer. Seit 2007 arbeitet er als Medienunternehmer und Publizist und schreibt Beiträge für vielgelesene Zeitungen und Internet-Blogs.