Junge Frau erfand Vergewaltigung durch arabische Männer

Anzeige

WÜRZBURG – Eine Jugendliche hat eine versuchte Vergewaltigung durch eine Gruppe ausländischer Männer in Würzburg den Ermittlungen zufolge frei erfunden. Die damals 17-Jährige hatte im vergangenen Juli Anzeige gegen arabisch sprechende Männer erstattet. Diese hätten sie im Würzburger Ringpark unsittlich berührt, bedroht und zu sexuellen Handlungen aufgefordert. “Kriminalpolizeiliche Ermittlungen in diesem Zusammenhang ergaben, dass die Tat offensichtlich frei erfunden war”, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft nun am Mittwoch mit. “Gegen die Jugendliche wurde daher wegen Vortäuschens einer Straftat ermittelt.”

Die Beamten hatten zunächst wegen des Verdachts der versuchten Vergewaltigung gegen die unbekannten Männer ermittelt und nach einer Zeugin gesucht, die der Jugendlichen beigestanden haben sollte und mit ihr im Taxi davon gefahren sei. Jedoch: “Im Zuge der umfangreichen Ermittlungen verwickelte sich die vermeintliche Geschädigte zunehmend in Widersprüche und es erhärtete sich nach und nach der Verdacht, dass der sexuelle Übergriff überhaupt nicht stattgefunden hat”, hieß es nun. Letztlich wurde deshalb ein Verfahren gegen die heute 18-Jährige eingeleitet. Von einer Strafverfolgung sah die Staatsanwaltschaft jedoch ab, da sich die Beschuldigte einer erzieherischen Maßnahme unterzog.

Bildquelle:

  • Polizei_1: pixabay
Anzeige