Ein Aschermittwoch und die Nachrichtenlage ist grau wie das Wetter

Anzeige

von KLAUS KELLE

Trump hat eine Rede gehalten und keinen Aufschrei verursacht. Seine Beraterin Kellyanne Conway hat mit Schuhen auf einem Sofa im Weißen Haus gekniet und die Türkei hält den “Welt”-Journalisten Yücel weiter in Haft, weil er seinen Job gemacht hat. Marine Le Pen soll mal wieder die Immunität im EU-Parlament verlieren. Und Frankfurt hat Bielefeld im DFB-Pokal mit 1:0 besiegt. Das ist die Nachrichtenlage an diesem Morgen. Kein Grund zur Beunruhigung also…

Anzeige

Über den Autor

Klaus Kelle
Klaus Kelle, Jahrgang 1959, gehört laut Focus-online zu den „meinungsstärksten Konservativen in Deutschland“. Der gelernte Journalist ist jedoch kein Freund von Schubladen, sieht sich in manchen Themen eher als in der Wolle gefärbten Liberalen, dem vor allem die Unantastbarkeit der freien Meinungsäußerung und ein Zurückdrängen des Staates aus dem Alltag der Deutschen am Herzen liegt. Kelle absolvierte seine Ausbildung zum Redakteur beim „Westfalen-Blatt“ in Bielefeld. Seine inzwischen 30-jährige Karriere führte ihn zu Stationen wie den Medienhäusern Gruner & Jahr, Holtzbrinck, Schibsted (Norwegen) und Axel Springer. Seit 2007 arbeitet er als Medienunternehmer und Publizist und schreibt Beiträge für vielgelesene Zeitungen und Internet-Blogs.