Hacker-Angriff auf französischen Kandidaten Macron

Kommt in Berlin mit Angela Merkel zusammen: Frankreichs sozialliberaler Präsidentschaftskandidat Emmanuel Macron. Foto: Francois Mori
Anzeige

Paris – Kurz vor der französischen Präsidentschaftswahl sorgt ein Hacker-Angriff auf die Bewegung des favorisierten Kandidaten Emmanuel Macron für Aufregung. Bei der «massiven und koordinierten» Attacke seien E-Mails, Verträge sowie andere interne Dokumente erbeutet und später ins Internet gestellt worden, um «En Marche!» zu schaden, teilte Macrons Wahlkampfteam in der Nacht mit. Es handele sich um einen gezielten Versuch, die französische Präsidentschaftswahl zu destabilisieren. Die Dokumente waren den Angaben zufolge schon vor einigen Wochen entwendet worden.

Bildquelle:

  • Emmanuel Macron: dpa
Anzeige