Dutzende Tote bei Zugunglück im Süden Indiens

Rettungskräfte arbeiten in Kuneru an den entgleisten Eisenbahnwagen. Foto: KK Productions
Anzeige

Neu Delhi/Indien – Nach einem schweren Zugunglück im Süden Indiens ist die Zahl der Todesopfer auf 32 gestiegen. 50 weitere Menschen wurden verletzt, als sieben Waggons und die Lok des sogenannten Hirakand-Expresses am späten Samstagabend in der Nähe des Bahnhofs Kuneru im Staat Andhra Pradesh entgleisten.

Viele der Reisenden seien sofort tot gewesen, erklärte der Sprecher der regionalen Eisenbahn, JP Mishra. Der Zustand mehrerer Verletzter sei noch kritisch. Rettungsteams versuchten, die in den Waggons eingeschlossenen Menschen zu befreien und Leichen zu bergen. (dpa)

Bildquelle:

  • Zugunglück in Indien: dpa
Anzeige