Drei Leichen in Tiefgarage: War es eine Beziehungstat?

Polizisten sichern Spuren in einer Tiefgarage in Eislingen. Foto: Alexander Woelfl
Anzeige

Ersten Erkenntnissen zufolge handelt es sich um eine Beziehungstat. Wodurch die 56-jährige Frau und ihr gleichaltriger Mann sowie ein 26-Jähriger starben, sagten die Ermittler am Donnerstag nicht. Allerdings sei massiv Gewalt ausgeübt worden.

Geprüft wird, ob der Fall ein sogenannter erweiterter Suizid ist. Davon spricht man, wenn ein Mensch sich töten will, zuvor aber auch andere umbringt.

Die Leichen waren am Donnerstagmittag von Benutzern der Tiefgarage gefunden worden. Der 26-Jährige war womöglich der Lebensgefährte der Frau. (dpa)

Bildquelle:

  • Nach Leichenfund: dpa
Anzeige