Poroschenko und Trump rufen zu Waffenruhe in Ostukraine auf

Ukrainische Soldaten patrouillieren an einem Stützpunkt für humanitäre Hilfe in Awdijiwka in der Ostukraine. Foto: Evgeniy Maloletka
Anzeige

Kiew – Im Gespräch mit US-Präsident Donald Trump hat sich der ukrainische Staatschef Petro Poroschenko besorgt über die jüngste Gewalteskalation im Kriegsgebiet Donbass geäußert.

Poroschenko und Trump hätten zu einer vollständigen Rückkehr zur Waffenruhe in der Ostukraine aufgerufen, teilte das Präsidialamt in Kiew nach einem Telefonat der beiden mit.

Die ukrainische Armee und prorussische Separatisten liefern sich seit einer Woche die heftigsten Kämpfe seit Monaten. Dabei wurden rund um die Stadt Donezk Dutzende Menschen getötet. Die Konfliktparteien geben sich gegenseitig die Schuld für die Eskalation.

Poroschenko und Trump sprachen sich den Angaben zufolge für eine Stärkung der strategischen Partnerschaft ihrer beiden Länder aus. Washington unterstützt die krisengeschüttelte Ex-Sowjetrepublik bereits finanziell. Der ukrainische Präsident plant demnach einen Besuch in den USA. Ein Datum wurde zunächst nicht genannt. (dpa)

Bildquelle:

  • Ukrainische Soldaten: dpa
Anzeige