Neuer 50-Euro-Schein kommt im April

Der 50er ist mit Abstand die am häufigsten gefälschte Euro-Banknote. Der neue Schein hat verbesserte Sicherheitsmerkmale. Foto: Boris Roessler/
Anzeige

Frankfurt/Main – Die Deutsche Bundesbank rechnet mit einer reibungslosen Einführung des neuen 50-Euro-Scheins Anfang April. «Wir gehen davon aus, dass die erforderlichen Umstellungsarbeiten bis zum Erstausgabetag abgeschlossen sind», sagte Bundesbank-Vorstand Carl-Ludwig Thiele in Frankfurt.

Europas Währungshüter wollen die runderneuerte Banknote, die die Europäische Zentralbank (EZB) im vergangenen Juli der Öffentlichkeit präsentiert hatte, vom 4. April an unters Volk bringen.

5,4 Milliarden Stück sollen im ersten Schritt über Geldautomaten, Bankschalter und Ladenkassen in Umlauf gebracht werden – nebeneinandergelegt würden sie eine Fläche von 8200 Fußballfeldern oder in etwa die Fläche der Stadt Rüsselsheim bedecken. (dpa)

Bildquelle:

  • Neuer 50-Euro-Schein: dpa
Anzeige