Junge Katholiken beten und diskutieren in Marienfried

Anzeige

Pfaffenhofen – Mehr als 1.000 junge Katholiken haben sich in der Gebetsstätte Marienfried zum alljährlichen Prayerfestival versammelt, um über Fragen der Zeit zu diskutieren und vor allem ihren Glauben intensiv durch Anbetung und Gottesdienst zu leben. In diesem Jahr ist TheGermanZ-Chefredakteur Klaus Kelle als Referent eingeladen, um mit den Christen darüber zu diskutieren, wie vertrauenswürdig die deutschen Medien heute noch sind und was man als Christ im September bei der Bundestagswahl übrhaupt noch wählen kann.

Das Prayerfestival ist eine Initiative der internationalen katholischen Bewegung Jugend 2000, die 1990 gegründet wurde, nachdem Johannes Paul II. 1989 beim Weltjugendtag in Santiago de Compostela die Jugendlichen dazu aufgerufen hatte. Die Jugend 2000 gehört zu den zahlreichen jungen Aufbrüchen in der katholischen Kirche, die sich stark am Papst orientieren und oftmals wenig mit dem Amtskirchentum in Deutschland anfangen können. Bei ihren Treffen sind viele Elemente zu finden, die man auch bei evangelikalen Veranstaltungen findet.

Bildquelle:

  • Prayerfestival_2017: prayerfestival
Anzeige