Emnid-Umfrage: SPD stagniert bei 24 Prozent

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz spricht auf einer Wahlkampfveranstaltung in Münster. Foto: Guido Kirchner
Anzeige

Die Union verliert einen Punkt und kommt auf 37 Prozent. Die AfD verbessert sich um einen Punkt auf 9 Prozent. Unverändert bleiben die Linke bei 9 sowie Grüne und FDP bei jeweils 8 Prozent.

Bei der Direktwahlfrage kann SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz leicht zulegen: Er kommt jetzt auf 27 Prozent (plus 2). Kanzlerin Angela Merkel sinkt auf 48 Prozent (minus 2). (dpa)

Bildquelle:

  • Wahlkampf: dpa
Anzeige