Bundestagswahl gegen Hackerangriffe gewappnet

Der Bundeswahlleiter sieht keine größere Gefahr für die Bundestagswahl hinsichtlich Hackerangriffen. Foto: Jörg Carstensen
Anzeige

Seine Behörde stimme sich eng mit dem Bundesamt für die Sicherheit der Informationstechnik ab, etwa beim Schutz des Internetauftritts. Bis zur Abstimmung am 24. September stehen noch umfangreiche Techniktests und -übungen an, etwa für eine sichere Datenübermittlung bei Stromausfall, wie Sarreither erklärte.

Bildquelle:

  • Bundeswahlleiter Dieter Sarreither: dpa
Anzeige