Angela Merkel in München mit gellendem Pfeifkonzert empfangen

Anzeige

München – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist gestern Abend auf dem Münchner Marienplatz bei einer Wahlkundgebung massiv beschimpft worden. Zahlreiche Gegendemonstranten empfingen die einstmals beliebteste Politikerin in Deutschland mit einem gellenden Pfeifkonzert, Buhrufen und „Merkel muss weg“-Sprechchören. Damit sie überhaupt zu Wort kommen konnte, musste die Regie die Lautsprecher hochdrehen. Merkel appellierte: „Mit Pfeifen und mit Brüllen wird man die Zukunft Deutschlands mit Sicherheit nicht gestalten“. Erfolg hatte sie damit nicht. Die CDU-Chefin beschwor die „Mitte der Gesellschaft“, aus der die entscheidende Kraft für unser Land ausgehe. In Bezug auf ihre umstrittene Flüchtlingspolitik rief sie: „“Was 2015 war, das darf, das soll, das wird sich nicht wiederholen.“ Auch das rettete den Abend auf dem Marienplatz nicht mehr…

Bildquelle:

  • Merkel_München: merkur
Anzeige